TIM zeichnet sich durch einen von der gematik vorgegebenen einheitlicher Kommunikationsstandard aus (Matrix). Die schon am Markt befindlichen Messenger-Dienste (z.B. Siilo) sind nicht verpflichtet, auf die Matrix zu wechseln, aber nur so ist eine Interoperabilität gewährleistet. Möchte ein Hersteller nicht auf die Matrix wechseln, kann er auch nicht in den Verzeichnisdienst aufgenommen werden und ist somit im Sinne von TIM nicht interoperabel.