Um einzelne Dokumente in der ePA schneller zuordnen zu können, werden diese automatisiert (durch das PVS) oder durch den Ersteller mit sogenannten Meta-Angaben gekennzeichnet (bspw. Befundbericht, Bilddaten, Laborergebnisse) Die Meta-Angaben für einzelne Elemente werden durch Spezifikationen der gematik festgelegt und durch die Softwareanbieter umgesetzt.