Kommunikation im Medizinwesen (KIM)


KIM ist der Dienst für die zukünfige sichere, vertrauliche und barrierefreie Kommunikation im Gesundheitswesen.

KIM wird den heutigen Kommunikationsdienst KV-Connect sukzessive ablösen.

KIM funktioniert wie ein EMail-Programm. Jede Nachricht, jedes Dokument wird Ende-zu-Ende verschlüsselt an den jeweiligen Empfänger übermittelt.

  • Anbindung an die Telematikinfrastruktur
  • Update Ihres Konnektors – nach vorheriger Absprache mit Ihrem Softwarehaus – auf den eHealth-Konnektor (PTV3)
  • KIM-Anbieter
  • Zugangsdaten und E-Mailadresse für den Verzeichnisdienst
  • KIM-Modul in Ihrem Praxisverwaltungssystem
  • eHBA G2 für die Signatur von z.B. eArztbriefen, NDFM und der eAU

Für die Einrichtung von KIM wird eine Pauschale von einmalig 100 Euro gewährt.
Zusätzlich wird eine Betriebskostenpauschale von 23,40 Euro pro Quartal gezahlt.

  • Binden Sie sich an die Telematikinfrastruktur an
  • Updaten Sie Ihren Konnektor – nach vorheriger Absprache mit Ihrem Softwarehaus – auf den eHealth-Konnektor (PTV3)
  • Wählen Sie einen KIM-Anbieter aus
  • Bestellen das KIM-Modul und die gewünschte KIM-Anwendung bei Ihrem Praxisverwaltungssystem-Anbieter
  • Bestellen Sie die Zugangsdaten und E-Mail-Adresse für KIM bei Ihrem KIM-Dienst (Verzeichnisdienstanbieter)
  • Bestellen Sie ggf. den eHBA G2 z.B. für die Signatur bei einer KIM-Anwendung
  • Reichen Sie den Pauschalenantrag ein, um die Förderung für KIM zu erhalten